zu den KinderReporter Seiten

1. Station: Die Bauberatung

Beratung im Bauamt


Ratz geht zuerst in die Bauberatung. Simone Ettlin erklärt ihm dort ganz genau, worauf man beim Bauen alles achten muss. Zum Beispiel ist darauf zu achten, dass das Haus die richtige Größe für das Grundstück hat, dass der Abstand zu den Nachbarhäusern eingehalten wird, dass das Haus möglichst wenig Energie verbraucht und auch bei einem Sturm nicht zusammen bricht.



Plan

Verschiedene Pläne

Die Planerinnen und Planer des Bauamtes zeigen Ratz die Pläne, die für das Grundstück vorhanden sind, auf dem er sein Traumhaus bauen möchte.

Auf der Abbildung siehst Du einen solchen Plan.

Flächennutzungsplan

Ein Flächennutzungsplan

Für die gesamte Stadt gibt es einen Flächennutzungsplan. In ihm ist in bunten Farben dargestellt, wo Häuser und Straßen gebaut werden können. Außerdem sind darin auch alle Wälder, Wiesen und Parks eingetragen, die nicht bebaut werden sollen.

Klick auf das Bild rechts für eine größere Ansicht!

Bebauungsplan

 

Ein Bebauungsplan

Wenn für viele Leute auf einmal ein neues Wohngebiet geschaffen werden soll, braucht man einen Bebauungsplan. In einem Bebauungsplan ist genau festgelegt, wie man bauen darf – z.B. wie groß und wie hoch ein Haus sein darf, wie viele Etagen es haben kann oder wie das Dach aussehen darf.

Ratz liest Pläne

Simone Ettlin schickt Ratz in die nächste Abteilung des Bauamtes.
Als nächstes besucht Ratz die Kolleginnen und Kollegen in der Bauordnung.