zu den KinderReporter Seiten

Strom aus Biomasse

Energie aus BiomasseNicht nur im Sonnenlicht oder in der Kohle steckt Energie, sondern auch in allen Lebewesen: In Tieren, Pflanzen und Bakterien. Auch wir Menschen produzieren jeden Tag Energie. Wir essen Nahrungsmittel und erzeugen daraus (Körper-) Wärme und Bewegungsenergie. Wenn Du zum Beispiel auf dem Fahrrad sitzt und in die Pedale trittst, kannst Du mit dem Dynamo Strom für die Fahrradlampe erzeugen, wie ein kleines Kraftwerk.

Hmmm, wie kann das funktionieren?Doch wie lässt sich Energie aus der sogenannten Biomasse (das sind zum Beispiel Nahrungsmittel, Tiere, Pflanzen, Bakterien aber auch Überreste von Lebewesen, wie Pflanzenfasern oder Gülle) gewinnen? Denn selbst in den Abfällen, die wir übrig lassen, steckt noch genügend Energie, um daraus Strom zu erzeugen.
Das geschieht in den großen Behältern eines Biogaskraftwerks:

Die Bielefelder Biogasanlage

Zunächst einmal wird die Biomasse dem Kraftwerk zugeführt. Im Biogaskraftwerk der Stadtwerke Bielefeld sind das derzeit vor allem Gülle und Mais. Man könnte aber theoretisch auch andere „Zutaten“ verwenden, wie Gras, Mist oder den Bioabfall aus der Küche.

Vielleicht interessierst Du Dich auch für: