zu den KinderReporter Seiten

Was machen Landschaftswächter?

Sicher bist Du schon mit Deinen Eltern oder mit der Schule in einem so genannten "Naherholungsgebiet" gewesen. Wälder, Wanderwege, Parks oder Seen - damit man hier Zeit verbringen und genießen kann, hat das Umweltamt einiges zu tun. Das Umweltamt sorgt auch dafür, dass wir uns in der Natur erholen können.

So genannte"Landschaftswächter" helfen dem Umweltamt, nachteilige Veränderungen in der Natur und Landschaft zu erkennen und sie so vor möglichen Schäden zu bewahren.

Ratz
Rund 1.000 Landschaftswächter unterstützen die Umweltämter in Nordrhein-Westfalen seit fast 30 Jahren durch ihren ehrenamtlichen Einsatz für den Umwelt- und Naturschutz. Ehrenamtlich zu arbeiten bedeutet, dass sie für ihre Arbeit kein Geld bekommen.

Lust auf einen Bericht über ihre Arbeit? Den Bericht gibt´s auch als Broschüre kostenlos beim Umweltamt: Tel. 0521-513303.

Einer von vielen Wander- undReitwegen in Bielefeld


Es gibt viele unterschiedliche Bereiche, in denen Landschaftswächter arbeiten. Einige achten besonders darauf, dass in der Natur kein Müll abgeladen wird, andere kümmern sich um den Artenschutz von Tieren. Wir haben einen Landschaftswächter getroffen, der die Reitwege in der Bielefelder Senne überwacht. Im Interview erfährst Du mehr!