zu den KinderReporter Seiten

Dem Wort "KNÖLLCHEN" Auf der Spur

Ein Strafzettel für Falschparker nennt man "Knöllchen".
Woher kommt die Redensart "ein Knöllchen bekommen? Weißt du das?

Wir haben mal einige Erklärungen für Dich zusammen gestellt!

Knöllchen Formular

Ein kleines Protokoll!?

Wer in Köln noch echtes "kölsch" spricht, sagt zu "Protokoll" fröhlich "Protoköllche". Wenn Du das Wort laut sagst, wirst du feststellen, dass es lautlich dem Wort "Knöllche" sehr ähnelt. Der Strafzettel ist auch eine Art kleines Protkoll, so kam es zum "Knöllchen".

Eine Knolle!?

Der Strafzettel, der am Auto hängt, wird oft vor Wut und Empörung von den Autofahrern zusammengeknöllt! Also, zu einer kleinen Knolle zusammengedrückt. Daher stammt das Wort möglicherweise von "Knolle".

Ein Strafzettel am Auto!Schnell wegnehmen! Grr, na sowas! Ärger, grmpfh!

 

Ein Knöllchen!

Die zusammengeknöllten Strafzettel ähneln ja auch wirklich einer Knolle! Findest Du nicht?

Knäuel

Es könnte auch von dem Wort "Knäuel" kommen, der Strafzettel wird zusammengeknüllt und -geknäuelt und schnell weggeworfen!

 

Ein Bonbon?!

In Hessen sagt man Knolle zu Bonbon. Die Bezeichnung des Strafzettels als "kleines Bonbon" könnte eine Veräppelung sein...

 

Ein Denkzettel!?

In Köln nannte man früher auch eine 'Kopfnuss' ein 'Knöllchen'. Eine Kopfnuss war ein schmerzhafter Denkzettel für Kinder. Man setzte die Hand, als Faust geballt mit dem Zeigefinger als Drehpunkt über dem Ohr am Kopf an und prellte mit einer schnellen Rechtsdrehung der Faust die Knöchel der anderen Finger gegen den Hinterkopf! Das Knöllchen mit der Bedeutung ist ein Denkzettel für die Falschparker!