zu den KinderReporter Seiten

Wo kommt das Gas her?

Über unterirdische Rohrleitungen reist das Erdgas von unseren Gas-Lieferanten bis zu uns nach Bielefeld Sennestadt in die Übernahmestation.
Im Winter hat es einen besonders langen Weg hinter sich, es kommt aus Russland. Aber es gibt auch Orte in Deutschland, z.B. in oder an der Nordsee, wo Erdgas gefördert wird. Wir haben beispielsweie mal Erdgas aus Oldenburg bezogen.
Ratz

 

Unterirdisch bedeutet "unter der Erde"!


Herr Löwen zeigt auf das Rohr, in dem das Gas im Reglerraum ankommt.

 

In der Übernahmestation

In der Station kommt das Erdgas mit hohem Druck über ein großes Rohr in einem Raum mit vielen Rohren an.

Das ist der "Reglerraum".

Kommt doch mit in den Reglerraum...

Herr Löwen betritt zuerst allein den Raum und misst.

 

Aber halt!
Vorher muss noch das Gas-Warn-Gerät messen!

Das Gas-Warn-Gerät misst die Gaskonzentration in der Luft. Es misst, ob ein explosionsfähiges Gemisch im Raum ist. So wird überprüft, ob irgendwo Gas ausgetreten ist, und ob man den Raum überhaupt betreten darf.

Das Gerät zeigt eine 0 - die Luft ist also rein und gasfrei

Wird das jedes Mal gemacht, bevor Sie den Raum betreten?

Nein, wir haben eine Permanentüberwachung im Reglerraum. Ich messe zusätzlich mit dem Gas-Warn-Gerät, wenn man mit elektrischen Geräten, wie einer Fotokamera oder Maschinen hinein geht. Dann muss aus Sicherheitsgründen das Gerät dabei sein, zur zusätzlichen Überwachung.

Warum?

Es könnte zu Funkenbildung kommen und das wäre gefährlich, wenn gleichzeitig irgendwo Gas austritt. Gas ist innerhalb bestimmter Mischungsgrenzen leicht entzündlich. Deshalb ist Rauchen bei uns strengstens verboten!
Das Gerät piepst im Abstand von wenigen Sekunden, so dass man gewarnt wäre, auch wenn man nicht auf das Display guckt.

 

Ratz

 

Die Luft ist rein, jetzt geht's in den Reglerraum, in dem das Gas zur Weitergabe vorbereitet wird.