zu den KinderReporter Seiten

Ein direkter Draht zur Feuerwehr

Feuerwehrauto

Welche Sicherheitsvorkehrungen gibt es?

Wir stehen in direktem Kontakt zur Feuerwehr.

In den Räumen wird kontinuierlich mit der fest installierten Gas-Warn-Anlage die Zusammensetzung der Luft gemessen. Da gibt es Richtwerte. Wenn z.B. das Messgerät anzeigen würde, dass Gas in der Luft ist, dann gibt es einen Grenzwert, die unterste Explosionsgrenze.

Ratz funkt
Die Feuermeldezentrale
Schon bei Werten ab 40% der unteren Explosionsgrenze, geht sofort automatisch eine Meldung an die Feuerwehr.

Wenn in den Räumen der Übernahmestation ein Gas-Luftgemisch 40% unter der Explosionsgrenze wäre, dann wird es langsam gefährlich. Bei 100% könnte es durchaus zu Explosionen kommen.

Wann tritt Gas aus?

Das kann passieren, wenn Leitungen oder Dichtungen bersten, wenn es Undichtigkeiten gibt, wenn mal ein Schlauch platzt. Aber das kommt aufgrund ständiger Qualitätskontrollen und anspruchsvoller Instandhaltung eigentlich nur sehr selten vor!

Herr Löwen meldet sich in der Leitstelle

Ist immer jemand von Ihren Kollegen hier in der Übernahmestation, um aufzupassen?

Nein, wir sind nicht immer hier. Die Station wird einmal täglich "begangen". Wenn in Abwesenheit etwas passieren würde, wird die Leitstelle in der Innenstadt automatisch alarmiert. Alle Meldungen, die hier auflaufen, gehen direkt an die zuständigen Fachleute.
Wenn wir hier ankommen, müssen wir uns einmal bei der Leitstelle anmelden und später, wenn wir das Gelände verlassen, auch wieder per Telefon abmelden.

 

Explosionsgefahr!

Was passiert, wenn die Leitstelle eine Meldung erhält?

Wir haben einen ständigen Gas-Stördienst, rund um die Uhr, der wird in solchen Fällen informiert und fährt sofort raus und schaut vor Ort, was die Ursache ist. Der Stördienst hat 10 Mitarbeiter, im Einsatz sind jeweils immer zwei Personen. Das ist der Stördienst für Gasübernahme- und Reglerstationen. Der ist allein für die oberirdischen Anlagen zuständig.

Für alles, was unterirdisch ist, gibt es einen extra Stördienst. Der wird gerufen, wenn es Störungen oder Probleme im Rohrnetz gibt.