zu den KinderReporter Seiten


Ratz

Versorgen Sie allein die ganze Stadt mit Strom und Fernwärme?

Oh nein, wir liefern nur einen kleinen Teil des Stroms und auch der Fernwärme. Unser Kraftwerk erzeugt derzeit etwa 40 MW. Die Stadt braucht aber etwa 300 bis 320 MW Strom. Das heißt, es müssen noch etwa 280 MW von anderen Kraftwerken kommen. Die stehen in Veltheim und in Grohnde.
(Mehr darüber erfährst Du im "Umspannwerk").

Turbinenhalle

 

Ist das Heizkraftwerk das ganze Jahr in Betrieb?

Nein, unser Kraftwerk arbeitet nur in der Zeit zwischen September und April. Das hängt damit zusammen, dass im Sommer die Bielefelder Müllverbrennungsanlage den Fernwärmebedarf alleine abdecken kann. Im Winter reicht die Leistung der Müllverbrennungsanlage nicht aus und wir erzeugen dann mit dem Heizkraftwerk die zusätzlich benötigte Menge.
Würden wir unsere Gas- und Kohlekessel nur in Betrieb nehmen, um Strom zu erzeugen, wäre das nicht wirtschaftlich. Die Rechnung würde sich nicht lohnen. Ein Heizkraftwerk arbeitet in der Kombination von Strom- und Wärmeerzeugung am wirtschaftlichsten.

 

Kesselanlage

 

Und was machen Ihre Mitarbeiter im Sommer?

In den Sommermonaten erledigen unsere Mitarbeiter Reparaturarbeiten am Kraftwerk. Da werden z.B. Kessel und Turbinen überholt und die gesamte Anlage überprüft. Wir machen eine Runduminspektion, nehmen auch Teile der Turbinen, Stromgeneratoren oder bewegliche Teile der Transportbänder für die Kohle auseinander, warten und ölen sie und setzen sie wieder zusammen. In der Sommerzeit nehmen wir auch unseren Jahresurlaub.

 

Herr Pöhl

Wie wird man Mitarbeiter im Heizkraftwerk?

Ich habe bei den Stadtwerken Bielefeld eine Ausbildung als Betriebsschlosser absolviert. Danach musste ich zur Bundeswehr. Dort kam ich zur Marine und bin auf einem Zerstörer zur See gefahren. Hier konnte ich erste Erfahrungen mit der Dampftechnik sammeln, auf diesen Schiffen wurde auch Dampf erzeugt, der auf eine Dampfturbine geleitet wird, die das Schiff antreibt. Seit der Bundeswehrzeit arbeite ich hier im Heizkraftwerk und habe mich später zum Kraftwerksmeister weiter gebildet. Auch meine Mitarbeiter kommen aus einem metallverarbeitenden Beruf, sind also Schlosser, Maschinenbauer oder Gas- Wasser- Installateure.

 

Linktipps - Strom:


Weiter zum Umspannwerk...

Vielleicht interessierst Du Dich auch für: