zu den KinderReporter Seiten

Erhitzung von Thermalöl

Ratz mit Taucherbrille

Ölbehälter

Rohre

Die Wärme, die beim Verbrennen der Holzschnitzel entsteht, wird dazu genutzt, um ein Thermalöl auf 320 Grad zu erhitzen.

Das Thermalöl ist ein Spezialöl. Es kann hohe Temperaturen aufnehmen und transportieren ohne sofort zu verdampfen. Wasser zum Beispiel würde schon bei 100 Grad verdampfen. Der Siedepunkt des Thermalöls hingegen liegt erst bei 360 bis 370 Grad.

Rohrwärmetauscher

Die Wärmetauscher - Rohre
In den Wärmetauschern wird die Wärme zwischen zwei Stoffen ausgetauscht, z.B. zwischen Wasser und Öl oder Wasser und Luft. Die Wärmetauscher, die hier eingesetzt werden, sind Rohrbündelwärmetauscher.
So funktioniert ein Rohrbündeltauscher: In den Rohren läuft ein Medium, z.B. Wasser, und die Wärme wird an das Öl (zweites Medium) abgegeben. Was ein Heizkörper bei Dir zuhause macht, nämlich Wärme an die Luft abgeben, das macht der Rohrbündelwärmetauscher zwischen zwei Stoffen.

Innen, in den großen Behältern auf dem Foto sind Rohrbündeltauscher enthalten.


Vielleicht interessierst Du Dich auch für: