zu den KinderReporter Seiten

Inhalt:

Das Umweltamt setzt sich für den Schutz und die Pflege von Naturschutzflächen ein und hat dazu ein Projekt entwickelt, das zur größten Naturschutz-Aktion in Bielefeld geworden ist!

Herr Althaus stellt Dir seine Arbeit und das Schafbeweidungsprojekt vor.


Schafeim Einsatzfür die Umwelt

 

Herr Althaus

Welche Aufgabe haben Sie im Umweltamt?

Ich arbeite seit 1989 als Diplom-Landschaftsplaner beim Umweltamt. Zuerst war ich damit beschäftigt, den Landschaftsplan "Bielefeld-Senne" fertigzustellen. Das ist ein großer Plan, der regelt, wo
- Naturschutzgebiete sind,
- Teiche und Kleingewässer für Frösche und Libellen ausgebaggert werden,
- Hecken für Vögel gepflanzt werden oder
- Flächen nicht mehr gedüngt und gespritzt werden, damit dort wieder seltenen Pflanzen wachsen können.

Seit 1995 wird dieser Plan von mir umgesetzt. Das Schafbeweidungsprojekt Bielefeld ist ein Teil meiner Arbeit. Unser Team besteht aus acht weiteren Kolleginnen und Kollegen.

Meine Aufgaben sind zum Beispiel:

  • Landschaftspläne zu erstellen und umzusetzen,
  • gefährdete Biotope und
  • seltene Tier- und Pflanzenarten zu schützen
  • und Naturschutzflächen zu erhalten.

Zu meiner Arbeit gehört die Planung und Vorbereitung von Baumaßnahmen und Projekten und die Beschaffung des Geldes, das für diese Vorhaben gebraucht wird. Ich kontrolliere auch nach, ob unsere Planungen richtig und erfolgreich waren.
Das Wichtigste ist aber, das Einverständnis der Eigentümer der Flächen zu bekommen. Bis alles abgesprochen ist und wir uns geeinigt haben, braucht es häufig viel Zeit und Geduld für Verhandlungen und Absprachen.
Meine Aufgabe ist auch, diese Menschen davon zu überzeugen, dass Naturschutzmaßnahmen sinnvoll und richtig sind.