zu den KinderReporter Seiten

Wer bezahlt das Museum und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter?

Personal- und Sachkosten trägt die Stadt. Darüber hinaus haben wir einen sehr aktiven Förderverein, der Geld für besondere Aktivitäten einwirbt, damit wir interessante Ausstellungen zeigen, Feste mit euch feiern und auch mal schöne Stücke für unsere Sammlungen kaufen können.

 

Ratz froehlich

Wie viele Menschen besuchen das namu?

Im Jahr besuchen zwischen 25.000 und 35.000 Menschen unser Museum. Besonders gerne kommen Familien zu uns und natürlich auch Schulklassen und Kindergruppen.

Was mögen Sie an Ihrer Arbeit?

Ich mag die Abwechslung in den Ausstellungen und Angeboten. Und ich schätze den Kontakt zu vielen unterschiedlichen Personen aus den verschiedensten Bereichen.

Der

 

Was ist Ihr ganz persönlicher Lieblingsbereich im Museum?

Mir gefällt unsere neue Dauerausstellung besonders gut, da sie sehr abwechslungsreich gestaltet ist und es viel zu entdecken gibt. Aber auch in unseren Sammlungen sind viele seltene und schöne Objekte zu finden.

Besonders am Herzen liegt mir aber die Museumspädagogik, da ich Kindern gerne die Schönheit und Vielfalt der Natur nahe bringen möchte.

Junge Dinoforscher im Museum

 

Hat Ihre Arbeit mit Kindern zu tun?

Glücklicherweise ja! Gerade für Kinder mache ich diese Arbeit besonders gern. Unmittelbaren Kontakt mit Kindern habe ich wegen vielfältiger Verpflichtungen leider viel zu wenig. Doch ich versuche, unser namu auch mit Kinder-Augen zu sehen, damit unsere Angebote auch die Interessen und Wünsche der Kinder, also Euch, erreicht.

Können Kinder Sie um Rat fragen?

Wer Fragen zum namu hat, kann mich jederzeit gerne ansprechen. In persönlichen Gesprächen oder telefonisch (0521/51 - 6734).