zu den KinderReporter Seiten

Neue Ideen im Liegestuhl

Ist Dir das auch schon aufgefallen? Die besten Ideen kommen oft, wenn man ganz entspannt ist. In der Hängematte zum Beispiel. Oder im Liegestuhl...
Liegestuhldesign vom Kinderschutzbund
Susanne Tatje hat darum zusammen mit der Bremer Künstlerin Ulla Deetz ein spannendes Kunstprojekt rund um den Liegestuhl veranstaltet. Das Projekt hieß "Räume der Zukunft - Sichtwechsel im Liegestuhl". Die beiden Frauen wollten erreichen, dass sich viele Bielefelderinnen und Bielefelder kreativ mit dem Thema Demographie beschäftigen und neue Ideen für die Zukunft entwickeln. Das hat geklappt, und es haben ganz viele Schülerinnen und Schüler mitgemacht.

Liegestuhlprojekt

Was passierte beim Projekt "Räume der Zukunft - Sichtwechsel im Liegestuhl?

Rund 130 Schülerinnen und Schüler von vier verschiedenen Schulen (Maria-Stemme-Berufskolleg, Carl-Severing-Berufskolleg für Handwerk und Technik, Gesamtschule Rosenhöhe, Berufskolleg Senne) und Kinder vom Kinderschutzbund waren im Jahr 2010 an dem Projekt beteiligt. Es wurde von der Sparda-Bank Hannover-Stiftung gefördert und fand in Zusammenarbeit mit dem Amt für Schule, dem Kulturamt und dem Klinikum Bielefeld statt.

Die Schülerinnen und Schüler haben Stoffbahnen für die Liegestühle genäht, gemalt, gesägt und sich viele Gedanken über den demographischen Wandel in Bielefeld gemacht - also den Trend, dass die Bevölkerung immer weniger, älter und bunter wird.

Liegestuhl Herstellung Liegestuhl Herstellung Liegestuhl Herstellung

Ihre Gedanken, Hoffnungen und Wünsche zum Thema Demographie haben die Kinder und Jugendlichen auf den Stoffbahnen ausgedrückt. Sie haben Bilder über ihren multikulturellen Alltag in Bielefeld gemalt, die Stoffe bedruckt, grafisch gearbeitet oder den Stoff mit Farbklecksen gestaltet. Jeder konnte der eigenen Fantasie freien Lauf lassen.

Liegestuhl Herstellung Liegestuhl Herstellung Liegestuhl Herstellung

Die Bilder wurden dann ausgestellt und anschließend in Holzgestelle montiert, die ebenfalls von Schülern hergestellt wurden. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen: 53 unterschiedlich gestaltete Liegestühle waren entstanden, mit bunten, interessanten und zum Nachdenken anregenden Motiven.

Liegestuhlprojekt Kunst

Wie ging es mit den Liegestühlen weiter?

Im Sommer waren alle Bielefelder eingeladen, auf den Liegestühlen Platz zu nehmen. An einem sonnigen Wochenende im Juni standen die Stühle zuerst am Siegfriedplatz, am nächsten Tag dann vor dem Klinikum Bielefeld und zuletzt im Nordpark. An diesen drei ausgewählten Orten gab es ein buntes Kulturprogramm mit Musik, Pantomime und einer Lesung.

Die Besucher konnten die Kulturangebote ganz entspannt im Liegestuhl genießen und dabei über den demographischen Wandel in Bielefeld und den eigenen Stadtteil nachdenken.

Liegestuhl-Kunst
Es wurde auch viel diskutiert und über wichtige Fragen gesprochen. Zum Beispiel:

  • Wie lebt es sich am Siegfriedplatz (oder anderswo), wenn es hier mal nicht mehr so viele Menschen und vor allem Kinder gibt?
  • Wie möchte ich leben, wenn ich älter bin?
  • Welche anderen Nationen gibt es in meinem Stadtteil?
  • Was können wir von anderen Kulturen lernen?



Liegestuhl Kunst
Dir fallen bestimmt auch noch Fragen ein.

  • Wie stellst Du Dir das Leben in Bielefeld in 20 oder 30 Jahren vor?
  • Was macht Dir Sorgen?
  • Welche Chancen gibt es durch den demographischen Wandel?

Denk mal ein paar Jahre weiter, im Liegestuhl oder an einem anderen bequemen Ort.

Liegestühle zur Versteigerung

Versteigerung der Stühle

Die Liegestühle wurden zum Schluss übrigens für einen guten Zweck versteigert. Der Erlös (2.275 Euro) ging an das geplante Kinderhospiz in Bethel. Ende 2011 sollen die ersten Gäste einziehen. Das Kinderhospiz ist ein Ort, wo unheilbar kranke Kinder die letzte Lebensphase mit ihren Eltern und Geschwistern verbringen können. Auch die Angehörigen werden in dieser schweren Zeit entlastet und unterstützt. Hier erfährst Du mehr über das Kinderhospiz Bethel!

Tipp von Ratz: Zum Liegestuhlprojekt gibt es eine Broschüre zum Herunterladen (2,67 MB).

Vielleicht interessierst Du Dich auch für: