zu den KinderReporter Seiten

Kleingeld

Ein Schatz muss gepflegt und verwaltet werden

Bei den vielen Dingen in der „Schatzkammer“ der Stadt Bielefeld ist immer dafür zu sorgen, dass diese Schätze ihren Wert behalten. Gebäude müssen zum Beispiel unterhalten oder repariert und natürlich auch bezahlt werden. Deswegen gibt es Menschen, die im Amt für Finanzen - und auch in Beteiligungen der Stadt Bielefeld - arbeiten. Von diesen Menschen möchte ich Euch ein wenig erzählen.

Im Amt für Finanzen Amt arbeiten mit mir zusammen 165 Menschen.

 

Herr Berens mit seiner Kollegin

Um was kümmern diese Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sich?

Sie sorgen dafür, dass die Stadtverwaltung alle Rechnungen bezahlt. Und sie sorgen dafür, dass alle, von denen die Stadt Geld bekommt, rechtzeitig zahlen. Wenn die das nicht tun, werden sie daran erinnert.

Sie schreiben in einem dicken Buch jedes Jahr auf, wofür die Stadt im nächsten Jahr Geld ausgeben will und woher sie Geld bekommen soll. Der Rat der Stadt entscheidet dann, ob alles was da aufgeschrieben wurde auch so passieren soll.

Sie leihen Geld bei Banken und Sparkassen, wenn mal nicht genug da ist, um alles zu bezahlen.

Sie berechnen, was die Menschen in Bielefeld für Steuern müssen und schicken dafür die Rechnungen. Steuern gibt es zum Beispiel für Häuser und Hunde, aber für Geldspielautomaten. Sie schicken aber auch die Rechnungen für die Müllabfuhr und die Straßenreinigung.

Sie kümmern sich um die Firmen der Stadt, also zum die Stadtwerke, das Krankenhaus, die Stadthalle und andere. Diese Firmen gehören ganz oder teilweise der Stadt.


Vielleicht interessierst Du Dich auch für: