zu den KinderReporter Seiten

Geldscheine

Wie viel Geld wird in einem Jahr bewegt?

Im Jahr sind es rund 1 Milliarde Euro, die gezahlt oder eingenommen werden. Beispielsweise zahlt die Stadt jedes Jahr rund 200 Millionen Euro für die Kindergärten und Kindertagesstätten, oder auch 70 Millionen Euro für Leistungen für Menschen, die ohne Arbeit sind und nicht genügend Geld zur Verfügung haben, um leben zu können. Allein das städtische Personal der ganzen Stadtverwaltung bekommt im Jahr rund 135 Millionen Euro ausgezahlt.


Verliert man bei all diesen großen vielen Zahlen nicht den Überblick?

Die Gefahr besteht natürlich schon, allerdings gibt es dafür den sogenannten städtischen Haushalt.

Ein Haushalt einer Stadt bedeutet nichts anderes, als alle Einnahmen und Ausgaben, die in einem Jahr anfallen, in einem Buch aufzuschreiben. So ähnlich wie bei jeder Familie: Auch eine Familie hat im Monat ein bestimmtes Einkommen, das meist von dem Vater und der Mutter verdient wird, und bestimmte Ausgaben von Miete, für Wohnung, das Familienauto bis hin zum Taschengeld für die Kinder. Genauso fallen für eine Stadt Ausgaben an, die durch Einnahmen finanziert werden.

Hier mal ein Beispiel einer Taschengeldliste, so wie Du es kennen könntest:

Ratz führt sein Haushaltsbuch

Meine Einnahmen Meine Ausgaben
15 € Taschengeld Mama & Papa 5 € Sammelalbum
10 € Taschengeld Oma 2,50 € Tierfutter & Eis im Tierpark
20 € Flohmarkt (Verkauf) 7,50 Flohmarkt (Spiele)
Vielleicht interessierst Du Dich auch für: