zu den KinderReporter Seiten

Was hat die Stadt für Ausgaben?

Eine Stadt gibt sehr viel Geld aus, zum Beispiel für:

• Schulen
• Kindertagesstätten und Kindergärten
• Kultureinrichtungen, wie z.B. für das Stadttheater, Kulturamt, Museen oder die Volkshochschule
• den Bau von Straßen, Straßenlaternen und Ampeln
• Spielplätze, Bolzplätze und den Tierpark Olderdissen

Eine Stadt hilft aber auch Menschen, die nicht genug Geld haben, um davon leben zu können.



Ratz fragt nach...

Welche Einnahmen hat die Stadt?

Die wesentlichen Einnahmen einer Stadt sind Steuern. Das ist Geld, was an die Stadt, aber auch das Land und den Bund gezahlt werden muss, ohne dass man dafür eine konkrete Gegenleistung bekommt. Es ist also nicht so wie im Kaufhaus, wo ich etwas in die Hand nehme, zur Kasse gehe, Geld gebe und es dafür dann direkt mitnehmen kann.

2 Euro für's Freibad

Warum gibt es denn Steuern?

Weil Vieles bezahlt werden muss, zum Beispiel Autobahnen, Straßen und Schulen. Für deren Benutzung zahlt ja kein Autofahrer oder Schüler direkt. Für manche Angebote wie Schwimmbäder oder Kindergärten muss man zwar bezahlen, zum Beispiel 2 Euro für die Eintrittskarte zum Schwimmbad. Aber das reicht nicht aus; deswegen wird ein Teil aus Steuern finanziert. Sonst könnten sich manche Menschen so etwas nicht leisten.

Es gibt viele verschiedene Steuern. Die Stadt erhebt die Gewerbesteuer und die Grundsteuer. Sie bekommt aber auch Geld vom Land. Mit "Land" ist das Bundesland gemeint, in unserem Fall ist es Nordrhein-Westfalen. Mehr über die verschiedenen Steuereinnahmen liest Du auf der nächsten Seite!

Vielleicht interessierst Du Dich auch für: