zu den KinderReporter Seiten

Was aus der damaligen Zeit befindet sich heute in der Steinzeitsammlung?

In der Alt- und Mittelsteinzeit lebten die Menschen als Jäger und Sammler. Der Mensch entdeckte, dass sich aus Steinen Werkzeuge und Waffen zur Jagd herstellen lassen. Dazu schlug er mit einem Steinhammer auf einen anderen Stein, aus dem er ein Werkzeug herstellen wollte. Die Menschen damals erkannten, dass Feuerstein scharfkantig splittert, so konnten sie daraus Faustkeile, Spitzen und Messer herstellen. Diese Dinge sind heute bei mir in der Sammlung.
Die meisten Werkzeuge waren allerdings aus Holz, Leder oder Knochen und deshalb haben sie sich nur sehr selten erhalten.

FaustkeilKästen mit SteinzeitwerkzeugenKnochenstücke

Herr Zutz an seinem Arbeitsplatz:

 

Wie viele Personen arbeiten an der Steinzeitsammlung und was ist hier zu tun?

Für diesen Bereich bin ich allein zuständig. Ich ordne die alte Steinzeitsammlung, bestimme einzelne Teile und fotografiere sie.
Vor vielen Jahren, etwa zwischen 1880 und 1950 gab es einige Hobby-Sammler in der Region. Nach ihrem Tode wurden ihre Funde von den Erben dem Museum gestiftet. Weil man aber nicht alles in den Museumsvitrinen dem Publikum zeigen konnte, wurden die Fundstücke auf dem Dachboden gelagert.

ratz_rollschuheAlle Stücke werden fotografiert......und im Computer gelistet.

 

Alle Stücke werden fotografiert...
...und im Computer gelistet.


Im Regal lagern viele Kartons mit Fundstücken aus der Steinzeit

 

Warum ordnen Sie diese Sammlung?

Meine Arbeit ist wichtig für die Forschung. Damit sorge ich für Wissenszuwachs für das namu, für andere Museen und für Wissenschaftler. Es handelt sich bei den meisten Stücken um Forschungsmaterial. Meine Aufgabe ist es, das was hier lagert, den Wissenschaftlern und Besuchern zugänglich zu machen. Die Wissenschaftler wissen, dass es diese Sammlung gibt, aber nicht, was sie genau enthält. Wenn z.B. ein Student eine Doktorarbeit schreiben will, kann er hier bei uns recherchieren. Ziel für die Zukunft ist, die Fotos der einzelnen Sammlungsstücke ins Internet zu stellen. So kann dann jeder darauf zugreifen.