zu den KinderReporter Seiten

Inhalt:

Inspektion und Wartung der Trinkwasserbehälter

Die Trinkwasserbehälter müssen von innen regelmäßig gereinigt und kontrolliert werden, ob noch alles in Ordnung ist.
Dazu lassen wir das gesamte Wasser ab!


Ratz

So ein Glück! Ein Wasserbehälter wird gerade gereinigt.
Kommt mit in einen Trinkwasserbehälter! Keine Angst, ihr werdet nicht nass. Die Behälter werden alle zwei Jahre ausgeleert, um überprüft und gereinigt zu werden.


Diese Tür führt ins Innere zu den WasserbehälternRiesige Wasserrohre sind im Innern

Das Lüftungsgebläse

Das Lüftungsgebläse
Wenn das Wasser abgelassen wird, wird erst überprüft, ob die Luft nicht zu viel CO2 enthält. Vorher darf man den Behälter nicht betreten. Dazu wird ein Lüftungsschlauch hier reingelassen, ein großer Zieharmonikaschlauch mit 35 Zentimeter Durchmesser, der an ein Gebläse angeschlossen ist.
Dann wird das Gebläse angelassen, das schafft 2.500 Kubikmeter pro Stunde. Es saugt die Luft, die "Atmosphäre" und das CO2, das hier im Behälter ist, ab. Durch die Tür kommt neue, frische Luft nach. Das machen wir so lange, bis wir mit unseren Messgeräten den passenden Sauerstoffgehalt feststellen, und kein CO2 und keine brennbaren Gase mehr messen. Dann erst können wir die Treppe in den Behälter hinabsteigen.

 

Im Wasserbehälter

Ratz taucht ab
Die Treppe führt in den leeren Behälterraum

 

 

Man steigt eine Treppe hinunter...