zu den KinderReporter Seiten


Herr Husemann
Lutz Husemann arbeitet seit über 25 Jahren bei den Stadtwerken. Er ist Elektrotechniker und zeigt Euch das Umspannwerk!

Trafo im Umspannwerk

Was ist ein Umspannwerk?

In dem Begriff steckt das Wort "Spannung". Im "Um-Spann-Werk" wird die Spannung von einer höheren auf eine geringere umgespannt. Man sagt dazu auch "herunter transformieren".
Das geschieht mit den Transformatoren, kurz Trafos.

Ratz

Herr Husemann, welche Rolle spielt das Umspannwerk?

In den Kraftwerken wird der Strom erzeugt. Nun muss er zu den Haushalten transportiert werden. Eine wichtige Station auf diesem Weg sind die Umspannwerke! Sie haben die Aufgabe, den Strom in verschiedene Spannungen umzuwandeln, damit er transportiert werden kann. Von den Umspannwerken aus wird der Strom weiterverteilt. Hier im Umspannwerk gibt es mehrere Leitungen, alle transportieren Strom in verschiedenen Stärken:

  1. Höchstspannung für weite Wege und lange Strecken

    Hochspannung

    Die höchste Spannung, die "Höchstspannung" fließt über längere Strecken, z.B. zwischen Städten. Zum Beispiel vom Kraftwerk in Grohnde mit 400 kV (= 400.000 Volt) über Hochspannungsleitungen bis ins Umspannwerk Bechterdissen. Das ist ein Nachbarort von hier. Dort stehen Transformatoren, die die Spannung von 400 kV auf 220 kV verringern.
    Die Spannung wird von dort wieder über Hochspannungsleitungen weitergegeben, bis sie bei uns im Umspannwerk Ost ankommt.


  2. Über Sammelschienen zum Trafo

    Eingang Umspannwerk

    Das 220.000 Volt-Netz kommt über große Hochspannungsmasten bei uns im Umspannwerk an. Vom Hochspannungsmast verlaufen Leiterseile über einen großen Schalter nach unten zu den Sammelschienen. Über die dicken Metallrohre der Sammelschienen werden die Leitungen miteinander verbunden. Und daran ist auch wieder ein Transformator angeschlossen.


  3. Der Trafo spannt von 220 kV auf 110 kV

    Trafo

    Unsere Trafos hier im Umspannwerk spannen die 220.000 Volt runter auf 110.000 Volt. Das 110.000 Volt-Netz, die "Hochspannung", ist die Verteilnetzspannung, die Bielefeld versorgt.
    Rund um die Stadt geben Leitungen die Spannung mit 110.000 Volt von Umspannwerk zu Umspannwerk weiter, im "Ringnetz".

Ratz

 

Das Ringnetz ist eine Art Hauptleitung für den
Strom in Bielefeld, die um die Stadt verläuft.