zu den KinderReporter Seiten

Was heißt was? - Demographie

Demographie

Der Begriff kommt aus dem Griechischen und bedeutet „Lehre und Wissenschaft zur Beschreibung und Analyse von Bevölkerungen“.

Bevölkerungsentwicklung

Sie gibt an, wie sich die Bevölkerungszahl und die Bevölkerungsstruktur in einem bestimmten Gebiet und in einem bestimmten Zeitraum entwickeln. Die Veränderungen werden bestimmt durch Fertilität (= Fruchtbarkeit), Mortalität (= Sterblichkeit) und Migration (= Wanderung).


Bäumchen, Bäumchen, wechsle dich!

Schaut Euch die beiden Abbildungen an. Sie zeigen Euch, wie sich die Altersstruktur in Deutschland im Laufe der Jahre verändert. Abgebildet ist pro Linie die Größe der Bevölkerung in einer bestimmten Altersklasse. Die Zahlenleiste jeweils links an der Seite zeigt Euch dafür das Alter von 0 bis 100 Jahren an. Unten lässt sich die Anzahl der Menschen ablesen.


Datenquelle: 13. koordinierte Bevölkerungsvorausberechnung für Deutschland, Variante 2. Statistisches Bundesamt, 2015.

Wenn Ihr einmal selbst nachschauen wollt, wie sich die Bevölkerungspyramide verändert, dann besucht die Seite des Statistischen Bundesamts!

Bielefeld

Die Welt in Bielefeld

Hättest Du das gedacht? Menschen aus 151 von 194 Nationen weltweit leben in Bielefeld.
Die meisten davon kommen aus der Türkei, aus Griechenland oder aus Polen. Doch lassen sich ebenso Frauen, Männer und Kinder aus dem Irak, aus China oder aus den Vereinigten Staaten von Amerika in Bielefeld finden.
Dabei gibt es übrigens starke Unterschiede in den Stadtteilen: Während man in Heepen immerhin 102 verschiedene Nationalitäten finden kann, sind es in Bielefeld-Mitte sogar 132! In Jöllenbeck und Sennestadt sind es dafür weniger, hier findet man nur 75 bzw. 73 verschiedene Herkunftsländer.
Jeder dieser Menschen bringt seine eigene Geschichte mit: Einige folgten ihren Familien, einige sind zum Arbeiten hergekommen und einige mussten vor Krieg und Verfolgung flüchten. Allen ist aber gemeinsam, dass sie jetzt zusammen mit uns in Bielefeld leben.

 

 

 

 

Datenquelle: Demographiebericht 2014. Stadt Bielefeld, 2015.


Das ist der Trend: Wir werden weniger, älter und bunter

Die demographische Forschung hat viele Zahlen gesammelt und herausgefunden, wie die Zukunft deutscher Städte aussehen wird. Das ist der Trend: Es werden weniger Kinder geboren, es gibt mehr alte Menschen und mehr Menschen ausländischer Herkunft.

Was passiert genau?

  1. Im Jahre 2040 werden in Deutschland viel mehr ältere Menschen, die über 60 Jahre alt sind, leben als heute. Die Lebenserwartung der Menschen nimmt zu.
    So nennen es die Demographen: Überalterung.
  1. Gleichzeitig werden immer weniger Kinder geboren.
    So nennen es die Demographen: Geburtenrückgang.
  1. Es wird mehr Menschen aus anderen Ländern und Kulturen geben, die nach Deutschland gekommen sind.
    So nennen es die Demographen: Zuwanderung oder Migration.