zu den KinderReporter Seiten

Was heißt was? - Statistik

Statistik

Die deutsche Statistik ist 1749 von Gottfried Achenwall eingeführt worden und bezeichnete ursprünglich die „Lehre von den Daten über den Staat“. Statistik wird heute als eine eigenständige mathematische Einzelwissenschaft betrachtet und umfasst das Sammeln, die Analyse, die Interpretation und Präsentation von Daten.


Stadtbezirke

Erstes Beispiel: Die Menschen in den Stadtbezirken von Bielefeld

Auf dieser Seite stellen wir Dir drei Beispiele für Statistiken über Bielefeld vor. Zuerst geht es um die Einwohnerzahl: Wenn Du auf das Bild rechts klickst, kannst Du sehen, wie viele Menschen in den zehn Stadtbezirken Deiner Stadt leben!

Kinder und Jugendliche

Zweites Beispiel: Kinder und Jugendliche in Bielefeld

Statistiker möchten mehr wissen, als nur wie viele Menschen in einer Stadt leben. Außerdem interessiert sie zum Beispiel, wie viele Paare verheiratet sind, wie viele Leute in Bielefeld arbeiten oder wie viele alte und junge Menschen es gibt. Klicke links auf das Bild, um mehr über die Anteile der Kinder und Jugendlichen in Bielefeld zu erfahren!


KiTa-Plätze

Drittes Beispiel: KiTa-Plätze in Bielefeld

Mit den gesammelten Informationen können Statistiker anderen Kolleginnen und Kollegen in der Verwaltung bei ihren Entscheidungen behilflich sein. Oft wird zum Beispiel über Kindertagesstätten (oder KiTas) diskutiert, in denen kleine Kinder betreut werden – um zu sehen, wie viele es davon schon in Bielefeld gibt, klicke auf die Zahlen rechts!

DemographieberichtWenn Du mehr über Demographie und Statistik erfahren möchtest, dann schau doch mal in den Demographiebericht 2016. Hier kannst Du noch viel mehr über Bielefeld lernen!